Das Übungsprogramm

Bewegte Geschichten für Kinder

Petra Hoffmann-Gohr

Diplom Tanzpädagogin

Geschichten die in eine Phantasiewelt führen. Hier werden Abenteuer bestanden oder Begegnungen mit der guten Fee erlebt. Hier wird gemeinsam gespielt, gelacht und getanzt. Hier wird aus einem imaginären Rucksack Ballast losgelassen.

Die Geschichten regen zu Bewegung an. Aber genauso können sie in Stille als Entspannungsgeschichten vorgelesen werden.

In der Phantasiewelt erreichen wir spielerisch und mit einfühlsamen Worten die Kinderseele.

Sanft lassen wir Erlebnisse geschehen, die helfen zu entspannen, zu regenerieren oder den Alltag mit seinen Sorgen vergessen lassen.

 

Während meiner tanzpädagogischen Arbeit stellte ich immer wieder fest, wie gerne Kinder und Jugendliche eintauchen  in die Welt der Bewegung und der Phantasie. Als ich meine Arbeit im Internationalen Bund für Sozialarbeit als Tanzpädagogin begann, durfte ich über Jahre mit Jugendlichen aus verschiedenen Kulturen in viele Welten "reisen". Die Kinder zeigten, wie sinnhaft die künstlerische Auseinandersetzung mit der Welt sein kann, um auch schwere Themen einmal zu vergessen.  Durch das gemeinsame Gruppenerleben konnten sie oft gestärkt in den Alltag zurückzukehren.

 

Das Übungsprogramm

 

In den Jahren meines Schaffens,  11 Jahre mit eigenen Tanzschulen und als Lehrerin an anderen Schulen entwickelte ich eine Reihe von Geschichten. Diese sind so oft angewendet wurden und die Erfahrungen zeigten, dass es ein Weg ist um Stress abzubauen und psychosomatische Belastungsstörungen zu reduzieren.

Die Bewegung hilft den Körper zu lockern und die freie Ausübung lässt mehr Selbstbewußtheit entstehen.

Und vor allem, sie machen Spaß! Es ist solch ein Spaß, wenn wir z.B. die Geschichte auf dem Schiff spielen und uns vorstellen, wie ein Sturm uns schlafend aus der Hängematte wirft und wir an Deck hin und her rollen.....puh zum Glück lässt der Sturm nach und alle sind an Bord geblieben!

 

Das Arbeitsbuch mit CD ist in Vorbereitung.Es soll Sie auf einen selbstständigen Umgang  mit den Phantasiereisen vorbereiten. Den Kindern gibt es ein Werkzeug an die Hand eigenständig das Erlebte zu wiederholen.

Wenn Sie mehr über die Arbeit und das Erlernen erfahren möchten, sprechen Sie mich bitte an.