Einige Protokolle

Klientin mit austherapierter lebensbedrohlichen Erkrankung

Wir befanden uns in einer Serie von 10 Jin Shin Jyutsu Anwendungen. Nach der  6. Anwendung stellte sich bei einer Untersuchung heraus, dass Sie vollständig genesen war. 

Im Laufe der Wochen und Monate wurden alle Werte sogar immer besser. Die Anwendungen führten wir wöchentlich, dann alle 2, dann jede 3. Woche fort. Seitdem ist der Zustand erhalten geblieben. S

Klientin mit lebensbedrohlicher Erkrankung

Nach wenigen Anwendungen,  sah ich innerlich einen Fluss, auf welchem Blüten schwammen. Ich spürte, dass etwas in Bewegung gekommen war. Die Klientin hatte gleichzeitig das selbe Bild. Danach erfuhr ich, dass Sie von der Erkrankung geheilt war.

Junge Klientin mit sehr schmerzhaftem Nierenproblem, welches in Kürze operiert werden sollte

Während der Anwendung, war es als ob sich ein Feuerball durch den Körper bewegt. Da ich von dem Phänomen schon in der Ausbildung gehört hatte, war ich nicht erschrocken, sondern tief beeindruckt und dankbar. Die junge Frau hatte das Gleiche wahrgenommen. Wie erfreulich, dass bei der Untersuchung in der Klinik, eine Operation aufgrund des Befundes nicht mehr nötig war.

Klientin mit dem Gefühl der Abgetrenntheit zu ihrer Gefühlswelt

Ich fühlte mich in die Klientin hinein und stellte fest, dass mir es mir vorkam, als steckte mir "etwas" im Hals,  weshalb ich kaum Luft bekam. Ich fühlte das Alter nach, es war zwischen 4 und 6 Jahre. Die Frau erzählte mir daraufhin, dass sie im Kindergarten fast an einer Murmel erstickt war, danach habe sich keiner richtig um sie gekümmert, obwohl sie Angst gehabt hatte zu sterben.

Junge mit Neurodermitis

Bei unserem ersten Termin warnte die Mutter mich vor, er sähe erschreckend aus. Nach einer Ausleitung sei der sehr schlechte Zustand im Gesicht da und würde nicht mehr weggehen. Das Gesicht und der Hals waren wund, rot, aufgekratzt und geschwollen. Es brannte, juckte und der Junge wurde in der Schule wegen seines Aussehens gehänselt.

Besonders viel erzählte er mir von Harry Potter. Ein hochsensibler Junge, den die Zauberwelt und die Magie interessierte. Gott sei dank konnte er nach einigen Wochen wieder nahezu beschwerdefrei in die Schule gehen. Das Thema Hochsensibilität gewinnt immer mehr an Aufmerksamkeit. Es sind Kinder, die nahezu ungefiltert viel mehrInformationen aufnehmen, als andere Menschen. Dies zu verdauen ist eine Herausforderung. Nicht Verdautes zeigt sich unter anderem über die Haut.

Friedlicher Übergang

Ich wurde von einem jungen Mann zu seiner Mutter ins Krankenhaus gerufen. Als ich eintraf, war sie gerade auf die Intensivstation verlegt worden, sie lag mittlerweile im Koma. Da ich nun nicht mehr mit ihr sprechen konnte, fühlte ich die universellen Pulse, diese zeigen mir welche Ströme in Disharmonie sind. Als ich mit dem strömen begann, spürte ich eine Unruhe im System. Ich fragte, ob die Mutter an Depressionen und Unruhe gelitten habe. Der Sohn bejahte dies. Durch die Anwendung kam Ruhe in das Energiesystem. Später erzählte mir der Sohn, sie sei noch einmal wach geworden und die Familie hätte einen guten Abschied nehmen können, die Mutter wäre sehr friedlich und ruhig gewesen.

Angst und Panik

Ein junger Mann, der nach längerer Arbeitsunfähigkeit wieder den Schritt in seinen Beruf geschafft hatte,  erschien seelisch in meiner Meditation. Ich erhielt die Durchsage, dass er unter Angst und Panik gelitten hatte. Seine Seele war einige Tage in meiner Nähe. Als ich den Mann das nächste Mal traf, sagte er mir, dass er nun wisse, er wäre für sein Leben von der Angst und Panik befreit. Ich freute mich einfach mit ihm.